Startseite
  Archiv
  Übersichtskarten
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 

Webnews



http://myblog.de/zweiinaotearoa

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
dear catastrophe waitress

Nach 3 Tagen Arbeit hatten wir gestern schon unsere ersten freien Tag und auch heute koennen wir die Zeit mit rumhaengen, rumhaengen am Strand und rumhaengen im Hostel verbringen. Wunderbar!

Am Donnerstag war also unser erster Tag. Zuerst wurden Formalitaeten erledigt, dann bekamen wir unser Arbeits-t-shirt: Schwarz mit dem aufgestickten Logo von " The old church". Mehrer Menschen waren zustaendig, uns irgendwie einzuweisen: Die Nummerierung der Tische, die Nummerierung der Plaetze, wie man das Brot serviert ( Some bread and Pecorino Romano with red and black pepper, chopped parsley and rosted garlic.Oel drueber giessen: Do you want some balsamic as well?), wie man die Teller am besten traegt....Wenn sich der Laden fuellt, wird es etwas stressig, wir rennen mit Tellern von Tisch zu Tisch, fuellen Wasserglaeser, legen Besteck nach. Wenn grade nicht so viel zu tun ist, falten wir Servietten oder polieren Besteck. Das machen wir natuerlich ganz grossartig und alle freuen sich, das wir diese bloeden Dinge uebernehmen, weil wir neu sind. Der Staff besteht ueberwiegend aus Leuten in unserem Alter, die ihre Ferien mit jobben verbringen oder demnaechst anfangen, zu studieren (Das geht hier mit 17 los und man fuehlt sich etwas schlecht, wenn man selber erst mit 21 anfaengt und deswegen gross angesehn wird) Gleich am ersten Abend (bis jetzt hatten wir immer die Dinner Schicht) wurden wir auf eine Party eingeladen. Also sind wir am naechsten Abend, als alle fertig waren die 10 km nach Hastings rueber gefahren und haben die ueblichen Partyartikel konsumiert, einen Teil unserer Kollegen besser kennengelernt und mit einem hyperaktiven Hund gekaempft. Schon mal was von einer Aktion buy 5-get 6 gehoert, Kai? Ich kannte das bis jetzt nur aus dem Supermarkt aber hier gilt das wohl fuer alle "Lebensmittelchen"...Wir schliefen irgendwann vorm Kamin ein, fruehstueckten auf die gute alte englische Art und fuhren dann zurueck nach Napier. Abends dann wabbelig wieder an die Arbeit, diesmal bis Mitternacht weil die letzten Menschen einfach nicht nach Hause gehen wollten... Auf dem Heimweg fiel eine blau-rote Sternschnuppe vom Himmel. Das war wunderbar.

Gestern vormittag gingen Lisa udn ich auf den Markt. Dann war Zeit fuer Schwertkampf und ich legte mich mit Katherine Mansfield in die Sonne. Abends grillten wir mit Simon und danach ging es ins Kino. Das kostet hier 11 Dollar, am Kinotag 9,50. " I AM LEGEND" Suesse, grosse Mutanten und ein einsamer, heldenhafter Will Smith. Am besten gefiel uns der Co-Star, der Hund.Der war sehr ueberzeungend. An sonsten wurde ich in meiner Meinung ueber Filme, die im zerstoerten NY spielen mal wieder bestaerkt.

Und zum Schluss: Falls jmd. mit uns schriftlich Konrtakt aufnehmen will, hier kommt unsere Adresse (bis Ende Februar)

Wally's Backpackers, 7 Cathedral Lane, Napier

Gruesse aus der von sommerlicher Lebenskraft strotzenden Stadt am Ende der Welt

 

14.1.08 00:43
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


k (29.1.08 15:20)
Äähh.. welcher Art von Lebensmittelchen denn?

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung