Startseite
  Archiv
  Übersichtskarten
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 

Webnews



http://myblog.de/zweiinaotearoa

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Great Invercargill Vegi Stir Frie

Nachdem wir morgens abgewartet hatte das sich der Tiefnebel unter uns verzieht. Sind wir via Southern Scenic Route nach Invercargill. Immer antlang an BErgen und Seeen und durch winzige Orte in denen man bei freundlicheren Temperaturen wohl ganz prima Surfen kann.

In Invercargill haben wir es dann zur Abwechslung mal geschafft uns vor der dAemmerung ein Hostel zu suchen , sodass wir den Nachmittag noch im erstaunlich schoenen Queenspark, dem Southland Museum mit Tutara Zucht, einem Internetcafe udn zu unserer grossen Freude in einem Pack`n` Save verbringen konnten.

Am naechsten Tag ging es dann noch zu einem weiteren Park mit gregorianischer Villa und 'toller' neuseelaendischer Kunst. Danach weiter auf der Scenic Road durch die Catlins, zu Neuseelands meist fotografiertem Wassefall, Nugget Point und anderen windigen Kuestenecken. Ein Bett haben wir beim Toni in Milton gefunden, einem schweizer der ein Hostel mit Holzofen, Bibliothek und selbstgebackenem Brot betreibt und ueber dessen Englischkuenste ich mich den Rest des Abends sehr gut amuesiert habe. VOn da aus ahebn wir auch abends noch Simone angerufen um zu sagen das wir morgen durch Dunedin kommen.

Bevor wir also abend zu Simone und Kindern gefahren sind (eine halbe Odysse dank falsch geschriebener Anschrift), haben wir den Tag auf der schoenen Otago Peninsula verbracht, wo wir zwar keine Albatrosse gesehen haben dafuer aber ganz viele Schafe auf Wiesen vor Meer.

Aus nur mal eben das Paeckchen abholen wurden 3 Naechte in Dunedin mit allen Vorteilen eines richtigen Hauses (Waerme, warm waschen, selbestgemachte Mamelade, Haustiere, und viel mehr) Obwohl am dritten Tag die Austauschstudentin, deren Bett wir bezogen hatten wieder kam, haben wir und von Desiree (8) und Carmen (9) solange bekneten lassen bis wir die dritte Nacht dann doch bei Ihnen im Kinderzimmer auf Isomatten geschlafen haben.

 In Dunedin haben wir auch Rumiko nach mal getroffen die wir schon aus Oamaru kannten ( Neuseeland ist klein) und sind mit ihr in das Otago Heritage Museum gegangen. Den rest unsere Zeit in Dunedin haben wir mit Sapzieren gehen und uns durch die halbe neuseelaendische Musik hoeren verbracht.

Jetzt sind wir erst mal wieder in Oamaru, und werden dann in den naechsten paar Tagen weiter Richtung Blenheim ziehen und dort auf Arbeit hoffen. 

9.5.08 03:59
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Lynx (11.5.08 11:38)
Hmm, hört sich ja nett an, habe mich schon gewundert warum ihr so lange nichts mehr geschrieben habt.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung